Aktuelles Rundschreiben 3/2019

In unserem aktuellen Rundschreiben erhalten Sie viele nützliche Informationen. Neben den Terminen im Juni und Juli 2019 geht es um:

  • Beiträge für eine Risikolebensversicherung eines Gesellschafters auf das Leben eines Mitgesellschafters sind keine Werbungskosten
  • Besteuerung einer privaten Berufsunfähigkeitsrente, die mit dem Eintritt des Versicherungsfalls im Jahr 2009 beitragsfrei gestellt ist
  • Abgrenzung der Betriebsaufgabe zur Betriebsunterbrechung und Betriebsverpachtung
  • Besteuerung von Anzahlungen auf künftige Bestattungsleistungen
  • Firmenwagen für den Ehepartner als Minijobber
  • Fremdvergleich eines mit dem Ehepartner geschlossenen Arbeitsvertrags über ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis
  • Rechtmäßigkeit von Hinzuschätzungen wegen Buchführungsmängeln
  • Retrograde Ermittlung der Teilwertabschreibung auf den Wertansatz fertiger Erzeugnisse und Waren
  • Schätzungsweise Aufteilung des Gesamtpreises auf Übernachtung und Frühstück bei Beherbergungsbetrieben
  • Umsatzsteuerliche Organschaft: Wirtschaftliche Eingliederung einer GmbH in das Unternehmen ihres Alleingesellschaftergeschäftsführers
  • Fristen zur Abgabe der Steuererklärung verlängert
  • Ferienjobs sind für Schüler sozialversicherungsfrei

Aktuelles Rundschreiben 2/2019

Unser neues Rundschreiben ist online. Es beinhaltet die Termine im April und Mai 2019, sowie Informationen zu folgenden Themen:

  • Seit 1. Januar 2019: Steuerlicher Rückenwind bei Fahrten mit dem Dienstfahrrad sowie für dienstliche Elektro- und Hybridfahrzeuge
  • Anforderung an Leistungsbeschreibung in einer Rechnung
  • Für Vorsteuerzwecke zu beachten: Frist zur Zuordnungsentscheidung von gemischt genutzten Leistungen zum Unternehmen endet am 31. Juli
  • Voraussetzungen für die Abzinsung von Verbindlichkeiten
  • Vorsteuerabzug aus Anschaffungskosten einen Ferrari bzw. Lamborghini Aventador
  • Feststellung der Ausgangslohnsumme und der Zahl der Beschäftigten für Zwecke der Schenkungsteuer
  • Korrekturmöglichkeit bei offenbarer Unrichtigkeit und nachträglicher Ermittlung des Finanzamts
  • Verfahren vor dem Bundesfinanzhof zur Ermittlung eines Veräußerungsgewinns bei teilentgeltlichen Übertragungen („Trennungstheorie“) eingestellt